kauf eines gebrauchten fahrrads

10 Tipps: Gebrauchtes Fahrrad kaufen

Der Kauf eines gebrauchten Fahrrads war noch nie so beliebt wie je zuvor, der Grund dafür lange lieferzeiten, lange wartezeiten oder geringe Bestände. Die Gründe können jedoch unterschiedlich sein, ob es das Budget ist, ein ausverkauftes Modell oder einfach nur die Vorfreude selbst. Warum eventuell auch für dich ein gebrauches Fahrrad in frage kommen kann und worauf Du beim Kauf achtest solltst, kannst Du im folgenen Beitrag lesen.

Inhaltsverzeichnis

Warum Sollte ich ein Gebrauchtes Fahrad kaufen?

Der Hauptgrund für den Kauf eines gebrauchten Fahrads ist , um Geld zu sparen. Gebrauchte Fahrräder sind häufig günstiger, da sie nach und nach an Wert verlieren und neuere Modelle die alten ersetzen. Es ist ähnlich wie bei Autos, sobald man drin sitzt verliert es an Wert. Genauso ist es mit Fahrrändern, mit der Zeit entstehen übliche Gebrauchsspuren oder Abnutzungen, die wiederum den Wert mindern.

Ein weiterer Grund für den kauf eines gebrauchten Fahrrads ist einfach, dass Du mehr für dein Geld bekommst. Als Beispiel gehen wir, davon wir daovn aus, Du hast dir ein Budget von 600-1.200€ gesetzt. Wenn Du dir ein neues Fahrrad kaufen willst, fangen diese in der Preiskategorie als Low-Budget an. Die Fahrräder auf dem Gebrauchtmarkt haben ursprünglich zwei bis drei mal so viel gekostet. Es wurden zusätzlich wertigere Bauteile verbaut die länge halten und reibungsloser funktionieren. Grob gesagt bekommst Du beim Gebrauchtkauf mehr Fahrrad für dein Geld.

Vor- und Nachteile: Kauf eines gebrauchten Fahrrads

Wo soll ich ein gebrauchtes Fahrrad kaufen?

Gebrauchte Fahrräder gibt es genügend auf dem Makr. Viele Leute kaufen sich normalerweise ein neues Fahrrad mit dem Ziel, gesund zu werden oder mit dem Radfahren zu beginnen, doch am verstaubt es in der Garage. Einige Radsportfahrer rüsten oft um und verkaufen ihr altes Rad. Es reicht nur ein kleiner blick auf den Gebrauchtmarkt und man wird schnell nach einem guten und gepflegten Fahrrad fündig.

Die möglichkeiten ein gebrauchtes Fahrrad zu kaufen:

eBay/eBay Kleinanzeigen: Diese Plattformen bieten sich perfekt für spezifische Modelle an. Die Auswahl ist riesig. Du kannst Fahrräder nach Marke, Modell oder anderen Wünschen filtern und in deiner Gegend angezeigt bekommen. Solltest Du bei einer der beiden Plattformen ein Fahrrad kaufen ist es wichtig sich die Bewertung des Verkäufer anzusehen um die seriösität bestätigt zu bekommen. Bei eBay selbst gibt es noch einen Käuferschutz, sodass eventuell eine Rückerstattung zurück verlangen kann, sofern nichts den vorstellungen entspricht und die Bedingungen für eine Rückgabe im Vorfeld besprochen wurden. Bei eBay kleinanzeigen ist es etwas schwierig, da sich in der Regel persönlich getroffen wird. Man könnte vor Ort mit dem Käuferschutz bezahlen, nur ob der Verkäufer das mitmacht bleibt offen.

Fahrradladen:  Ja, auch der Fahrradladen um die Ecke bietet eventuell gebrauchte Fahrräder an. Diese Fahrräder haben der Vorteil, dass diese von einem Mechaniker gewartet und überprüft wurden. Da der Händler in der Regel eine Gewährleistung geben muss. Um Geld zu sparen ist der Weg zum Fahrradladen nicht empfehlenswert, schließlich sind es meist Fahrräder die Inzahlung genommen wurden und der Händler möchte nebenher auch sein Geld damit verdienen. Außer man besteht auf eine Gewährleistung.

Flohmark: Auch auf einem Flohmarkt könnte man schnäppchen finden, jedoch darf man nicht ein aktuelleres Rad erwarten. Oft besteht auch die Gefahr, dass die zu günstigsten Fahrräder gestohlen wurden oder einfach nicht der Vorstellung entsprechen. Daher empfiehlt sich diese Mehtode ales letzteres.

Dinge die du dich vor dem Kauf fragen musst

Welche Art von Fahrrad möchte ich?: Rennrad, Gravelbke, Mountainbike, E-Bike oder ein Stadtrad?

Fahrradgröße:
Es ist wichtig im Vorfeld zu wissen welche Rahmengröße man dafür benötig. Wenn Du dich für eine Marke entschieden hast kannst Du auf deren Homepage die Maße prüfen und mit deinen abgleichen bzw. berechnen.

Bautteile:
Ist es wichtig, dass hochwertige Teile wie Carbon, Aluminium oder Titan verbaut sind oder genrell, dass das Fahrrad wenig wiegt? Sollte das Rad eine Felgen oder Scheibenbremse haben? Diese Punke spielen auch bei dem Preis mit.

Marke:
Hast Du eine Marke liebgewonnen? Gibt es eventuell mitstreite die ähnliches oder bessere Fahrräder bauen? Vergleiche diese

Budget: Wie viel Geld möchtest Du maximal ausgeben ? Vergiss nicht die Wartung , Repereaturen und eventuell Radkleidung mitzurechnen.

Einsatz: Wie möchtest Du dein Fahrrad fahren? Hauptsächlich auf der Straße oder auch im Gelände? Brauche ich Dämpfer um gewisse passagen Stand halten zu können?

gebrauchtes fahrrad kaufen

10 Tipps : Worauf soll ich beim kauf eines gebrauchten Fahrrads achten?

1. Schaue dir das Modell im Internet beim Hersteller an.

Lese dir Beschreibungen, Spezifikationen durch oder schaue dir Reviews zum Fahrrad an, um informiert zu sein.
Ebenfalls kannst Du überprüfen wie weit sich der Preis vom Neupreis unterscheidet und ob das Angebot Fair ist.

2. Vergeleiche Modelle

Man hat sein gebrauchtes Fahrrad gefunden den Verkäufer kontaktiert, vernünftige Antworten bekommen und nun könnte man vor Freude explodieren. Jetzt ist es wichtig keine vorreiligen entscheidungen zu treffen. Warte 1-2 Tage und vergleiche Modelle eventuell könnte ein besseres Angebot für dich rausspringen.

3. Frage nach mehr Bilder

Eventuell wird dir etwas verschwiegen oder kleine Macken werden versteckt. Daher ist es wichtig im Vorfeld mehr Bilder anzufordern. Ebenfalls könnte man damit auch sicher gehen, dass das Fahrrad überhaupt beim Verkäufer im besitz ist, wenn neue Bilder vom Fahrrad gemacht werden können.

4. Überprüfe die Verfügbarkeit von Teilen

Schaue im Internet nach, ob es Ersatzteile für das gebrauchte Fahrrad gibt und wie diese preislich liegen.

Es gibt Fahrräder die spezifische Anbauteile benötigen. Ebenfalls könnte, es ein Fahrrad sein welches nicht mehr Produziert wird oder die Marke selbst nicht mehr exisitert. Bei gängige Fahrrädern bzw. bekannten Namen sollte kein großes Problem sein.

5. Lese die Bewertungen vom Verkäufer

Sollte ein Verkäufer keine Bewertungen haben, geschweige denn in deiner Umgebung sein, empfiehlt es sich komplett die Finger davon zu lassen. Daher Lese dir die Bewertungen durch, sodass die seriösität des Verkäufers bestätigt werden kann.

6. Verhandeln

Meiner Erfarung nach sind immer 10-30% Verhandlungsspielraum drin. Daher traue dich einfach und frage nach. Man findet immer irgendwie einen gemeinsamen Nenner, sodass beide Seiten am Ende zufrieden sind.

7. Erstelle eine Suchauftrag

Auf diversen Plattformen wie eBay Kleinanzeigen (oder App) gibt es die Möglichkeit einen Suchauftrag nach deinem gewünschten Filter aufzugeben. So wirst Du sofort informiert, sobald ein neues Fahrrad nach deinen Kriterien hochgeladen wird. Speichere auch Fahrräder die dich interessieren, sodass Du die Preisentwicklung bzw. Markverhalten analysieren kannst.

8. Gehe nicht alleine zum Kauf

4 Augen sehen besser als 2. Daher ist es empfehlenswert jemanden mitzunehmen um sich ein besseres Bild vom Fahrrad zu machen und um ein sicheres Gefühl im Allgemeinen zu haben.
Noch besser ist es wenn, Du jemanden dabei hast, der sich mit Fahrrädern auskennt.

9. Schaue genau auf den Rahmen

Achte darauf, dass der Rahmen die eingestanzte Nummer auf der unteren Seite hat und nichts abgeschliffen wurde, um eventuell ein gestohlenes Fahrrad zu vertuschen. Neuerdings gibt es auch Barcodes in Form von Stickern diese zählen auch als die Nummer des Fahrrads.

10. Mache einen Kaufvertrag

Mache vor Ort einen Kaufvertrag, sodass gewährleistet werden kann von wem das Fahrrad ist und wem es gehören wird. Ebenfalls ist es wichtig, dass die Rahmennummer im Vertrag steht.

Ein Mustervertrag kannst Du ganz einfach Online downloaden und ausdrucken. Wenn der Verkäufer nichts zu verbergen hat wird er nichts dagegen haben oder im besten Fall es sogar als erstes vorschlagen.

Fragen an den Verkäufer beim Kauf eines gebrauchten Fahrrads

  • Warum wird das Fahrrad verkauft?
  • Wie lange ist das gebrauchte Fahrrad im Besitz?
  • Gibt es eine Rechnung zum Fahrrad?
  • Welche Wartungen oder Reperaturen wurden durchgeführt?
  • Wo wurde das Fahrrad gewartet?
  • Wie viele KM wurde damit gefahren?
  • Frage nach den Maßen des Verkäufers um die mit deinen vergleichen zu können
  • Gab es Unfälle oder große Schäden am Fahrrad?

Diese Fragen können dir die Suche erleichtern und dir ein besseres Bild und Gefühl über den Verkäufer machen.

Gebrauchtes Fahrrad kaufen worauf soll bei der Besichtigung geachtet werden?

Du hast dich mit dem Verkäufer zu einem persönlichen Treffen verabredet, um dein gebrauchtes Fahrrad begutachten zu können. Jetzt ist es wichtig alle Komponenten genau zu untersuchen um sicherzustellen, dass keine nicht offengelegten Schäden oder übermäßiger Verschleiß vorhanden ist. Um das gebrauchte Fahrrad untersuchen zu können ist es wichtig ein paar Grundkenntnisse über Fahrräder zu besitzen – wie die Komponenten selbst und ihre Funktion.

Eine Fahrradbesichtigung dauert im Schnitt 5-15 Minuten. Vielleicht etwas länger wenn eine Probefahrt gemacht wird. Wenn Du deine Inspektion durchführst, stelles sicher, dass sie sich an einem Ort mit beleuchtung befindet oder ganz einfach bei Tageslicht im Freien.
Im nächsten Abschnitt könnten ein paar wichtige Infos für dich sein.

Lebensdauer von Verschleißteilen im Überblick

Grundsätzlich entscheidet den Verschleiß der Fahrstil bzw. viel Bremsen = viel Verschleiß.

Bei Felgenbremsen der Beläge geht man von einer Laufleistung von 500-1.500Km aus
Bei Scheibenbremsen der Beläge sollte man bei reinem Restbelag von 1mm die Beläge wechseln oder ca. 5.000KM

Die Kabel sollten bei bedarf nachgezogen oder ersetzt werden. Dies erkennst Du anhand mangelnder Wirkung oder dem äußeren Zustand, wie das auflösen des Kabels.

Schalte den Gang auf das größte Blatt. Greife anschlißend die Kette an der seite des großen Kettenblatts und ziehe die vom Kettenblatt weg. Wenn der Abstand ungefähr mehr als 1.5cm beträgt ist die Kette höchstwarscheinlich abgenutzt und sollte erneuert werden. Nach 3.000-5.000km wäre auch ein Richtwert die Kette zu ersetzen

Grundsätztich: sobald die Ritzel nicht mehr packen bzw. die Kette durchrutscht ist es Zeit die Kasette zu wechseln.

Die Reibung und der Kontakt zum Boden führen zur abnutzung des Profils. Auch witterungen und Sonnenlicht können die Lebensdauer eines Fahrradreifens beeinflussen. Die Marke Schwalbe, gibt als Richtlinie eine Laufleistung von 2.000-5.000 KM an.

Dies hängt erstmal stark vom Material und der Nutzungsdauer ab.
Die Griffe oder Lenkerbänder können 2-3 Jahre halten. Empfehleswert ist es jedoch das Lenkernband einmal Pro Jahr zu wechseln

Ratsam ist es die Dämpfer einmal im Jahr  zu überholen bzw. zu warten. und Die Lebensdauer wird auf 50.000-100.000km geschätzt

Rahmen/Gabel gebrauchtes Fahrrad

Der Rahmen ist das teuerste und am schwierigsten zu ersetzende Teil. Schließlich hält es alle anderen Teile zusammen.

Schaue auch nach:

Risse: Schaue unbedingt bei den Schweißnähten, ob es verdächtige stellen oder Risse gibt. Ebenfalls solltest Du  einen Blick auf die Tretlager werfen. Diese Teile nehmen die meiste Belastung auf und an denen bilden sich am häufigsten Risse. Bei Carbonteilen solltsest Du besonders gut darauf achten, dass keine Risse haben, sind welche vorhanden, solltest Du die finger vom Fahrrad lassen. Das Risiko auf einen größeren Schaden wäre viel zu hoch und die Reperatur ist meist nicht möglich oder viel zu teuer.

Rost:
Rost ernsteht hauptsächlich nur bei Stahlrahmen oder Anbauteilen. Ist etwas sichtbar, ist der Kauf nicht lohnenswert, da die Reperatur meist mit hohen kosten verbunden sind.

Dellen oder Kratzer am Rahmen: Dellen könnten auf einen Unfall hinweisen, welche den Rahmen früher oder später ein Ende bringen oder leichte stöße die keine großen auswirkungen haben werden. Es ist schwierig zu beurteilen ob eine Delle am Rahmen zu folgeschäden führen kann oder nicht. Genauso ist es mit Kratzen. Sollten diese sehr Tief sein kann es früher oder später bei einem Stahlrahmen zu rost führen. Letzendlich muss man mit diesen „Schönheitsfehlern“ leben können oder den Kauf sein lassen.

gebrauchtes fahrrad

Dämpfung

Dämpfungen können sehr teuer werden. Daher ist es wichtig sicher zu gehen, dass das System in einem guten Zustand ist. Ebenfalls solltest Du sicherstellen, dass die wartung regelmäßig und ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Frage den Verkäufer und bringe es in erfahrung.

Die meisten Dämpfungen enthalten Öl. Dieses Öl schmiert das System, welche den verschleiß verlangsamt. Das Öl baut sich mit der Zeit ab. Eventuell könnte es auch auslaufen, wenn Dichtungen abgenutzt oder undicht werden. Ach das vernachlässigen der Wartung kann große auswirkungen auf den Verschleiß haben. Die meisten Hersteller empfehlen die Dämpfung jährlich zu warten.

Bei der Besichtigung solltest Du darauf achten, dass das System keine großen oder tiefen kratzen hat. Öl in großen mengen sollte ebenfalls nirgendwo sichtbar sein. Drücke mit deinem Körpergewicht auf den Lenker um die Federung zu überprüfen. Dies sollte Reibungslos und ohne großen widerstand funkionieren. Wenn Du den Lenker loslässt, sollte die Federung schnell wieder hochspringen. – Achte auch Quetschende oder komische Geräusche.

Sollte es ein Fully Mountainbike sein ist es ebenfalls wichtig die hinteren Stoßdämpfer zu überprüfen. Schaue nach Ölllecks oder offensichtliche Schäden am System. Drücke den Sattel nach unten um die Dämpfer zu komprimieren. Stelle sicher, dass dies problemlos und leise funktioniert. Nach dem loslassen, sollte der Dämpfer sofort in seine ursprungsform gehen.

Stelle auch sicher, dass die Federung für dein Körpergewicht funktioniert. Die meisten Federungssysteme bieten eine einstellungsmöglichkeit für das Gewicht. Sollte man besonders schwer oder leicht sein, könnte die Dämpfung nicht funktionieren. Bei zu hohem gewicht könnte die Federung bei großen unebenheiten oder einem Sturz durchschlagen.

gebrauchtes fahrrad kaufen

Felge und Reifen

Die Felgen sind nach dem Rahmen das zweitteuerste Teil. Sie spielen auch eine große Rolle bei der Leistung und Fahrqualität des Fahrrads. Es ist wichtig, dass diese in gutem Zustand sind.

Unwucht: Überprüfe ob die Räder rund laufen. Hebe dazu das Fahrrad hoch und gebe einem Rad anschwung. Du wirst es sehr schnell sehen, wenn ein Reifen rund läuft oder ob es wackelt oder hüpft.

Prüfe das Lagerspiel: Stelle das Fahrrad auf den Boden und drücke ein Rad von oben vorsichtig von einer Seite zur anderen. So kannst Du fühlen wie viel Spiel in den Lagern vorhanden ist. Richtig wäre es wenn beide Räder Fest stehen und nicht hin und her baumeln. Die Reperstur selbst ist halb so wild und geht relativ schnell trotzdem könnte das Thema wichtig beim verhandlungsgespräch werden.

Spannung der Speichen: Überprüfe mit den Fingern ob die Speichen straff sind und sich nicht zu sehr bewegen lassen. So kannst Du sehen ob eventeull spiel vorhanden ist oder sogar gebrochene Speichen erkennen. Sollten Speichen Locker sein müssen diese am Laufrad nachgezogen werden. Bei gebrochenen Speichen können diese kostengünstig ersetzt werden.

Reifen: Schaue ob der Reifen noch genügen Profil hat und der Mantel selbt dicht ist und keine Luft verliert. Das gleiche gilt für den Fahrradschlauch.

gebrauchtes fahrrad

Brmsen / Scheibenbremsen

Bei der Bremse ist es Anfangs wichtig den Allgemeinzustand der Bremsanlage zu überprüfen. Die Bremshebel sollten in einem guten Zustand sein ohne tiefe kratzer, Risse oder Beigungen. Sollten die Hebel dies aufweisen deutet, dass auf einen Unfall hin. Die Bremssättel sollten in einem guten Zustand, ohne Rost oder gebrochenen Stellen sein. Die Zugkabel sollten nicht ausgefranst, verostet oder lose sein.

Hat das gebrauchte Fahrrad eine Scheibenbremse, solltest Du überprüfen ob die Bremsscheibe verbogen oder verzogen ist. Das ganze kannst Du überprüfen indem Du das Rad einfach rollen lässt und die Bremsscheibe beobachtest. Läuft diese unrund dann ist die Scheibe höchstwarscheinlich verbogen. Nebenher kannst Du die Bremse selbst testen. Ziehe den Bremshebel und schaue wie das ganze system Reagiert. Richtig wäre es, wenn die Bremse sofort packt und reibungslos funktioniert.

Sollte das Fahrrad ein hydraulisches Bremssystem haben, ist wichtig die Schläuche auf undichtigkeit zu überprüfen. Frage unbedingt den Verkäufer ob und wann die Bremssflüssigkeit gewechselt und das System entlüftet wurde um sich ein bessere Bild machen zu können.

Schaue nach ob die Bremsbeläge genügend Belag haben und ob diese nicht an der Bremsscheibe schleift. Hebe dabei ein Rad hoch und lasse das Rad drehen. Sollte ein schleifen zu sehen sein muss der Sattel nachgezogen werden.
Die Kabel und Bremsbeläge sind Verschleißteile, die regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Mit der Zeit dehnen sich die Kabel und brechen schließlich. Die Bremsbeläge nutzen sich ab, wenn sie an der Bremsfläche reiben. Das Ersetzen von Kabeln und den Belägen ist eine kostengünstige und einfache Aufgabe. Wenn diese Teile beim Kauf des Fahrrads in einem schlechten Zustand sind, ist das keine große Sache.

gebrauchtes fahrrad kaufen

Antrieb ( Kassette, Schaltung und Kette)

Dieser Antrieb ist die zusammensetzung von Kompenenten, die die Kraft von den Pedalen auf das Hinterrad übertragen. Es besteht aus: Kurbel, Umwerfer, Schaltwerk, Freilauf, einer Kette und der Kasette. Die Kette wird am häufigsten ausgetauscht, da diese an den Zähnen der Kasette reibt und sich früher oder später dehnt.

Um sich eine grobe Meinung über den Antrieb machen zu können, solltest Du die allgemeine Sauberkeit der Teile überprüfen. Schmutz führt zur verkrustung und zieht die Komponenten zur mitleidenschaft. Oft verbirgt sich hinter dem Schmutz Rost. Schaue ob die Teile genügend gefettet wurden.

Um den Verschleiß der Kette zu überprüfen, solltest Du die Kette auf das größte hintere Ritzel schalten. Greife anschließen die Kette an der seite des großen Kettenblatts und ziehe die vom Kettenblatt weg. Wenn der Abstand ungefähr mehr als 1.5cm beträgt ist die Kette höchstwarscheinlich abgenutzt und sollte erneuert werden.

Um das Kettenblatt auf Verschleiß zu überprüfen. Würde ich damit anfangen einen Blick von oben auf die Kettenblätter um zu sehen, dass nicht verbogen ist. Ein weiterer Punkt ist, sobald die Zähne der Kasette spitz sind, deutet das auf einen Verschleiß hin.

Die Schaltung sollte auf verfranste Kabel überprüft werden und ob alle Gänge reibungslos durchgeschaltet werden können. Solltest Du eine Reibung oder komische Geräusche hören sind die Kabel und das Gehäuse möglicherweise mit Schmutzablagerungen oder Rost versehen. Somit müsste dieses gereinigt oder ersetzt werden.

Der Umwerfer kann am besten bei einer Probefahrt überprüft werden. Schalte alle gänge durch um zu sehen, ob das gebrauchte Fahrrad schaltet. Sollte alles reibungslos funktioniren besteht kein bedarf etwas zu erneuern oder zu reparieren. Sollten doch die Gänge rumspringen oder Schleifen, muss der Umwerfer neu eingestellt oder die Schaltzüge erneuert werden.

verbrauchtes fahrrad kaufen

Meine Erfahrung

Ich selbst habe schon vier gebrauchte Fahrräder gekauft und konnte damit eine menge Geld sparen. Mein aktuelles gebrauchtes Fahrrad wollte ich eigentlich neu kaufen, jedoch war es ausverkauft. So schaute ich auf ebay Kleinazeigen nach und fand dasselbe Fahrrad in meiner Umgebung.
Ich schrieb dem Verkäufer und stellte ihm ein paar Fragen.  Letzendlich einigten wir uns auf einen Preis und ich holte das Fahrrad ab.
Vor Ort erklärte mir der Verkäufer alles zum Rad, was erneuert oder sogar geändert wurde. Ich machte eine kleine Probefahrt um ein Gefühl für das Rad zu entwickeln und zu überprüfen ob alle Bauteile funktionieren. Ich war zufrieden …wir füllten den Kaufvertrag aus ich packte das Rad ins Auto und fuhr nachhaus

Fazit

Möchtest Du Geld sparen oder nicht so viel für ein Fahrrad ausgeben. Dann kann der Kauf eines gebrauchten Fahrrads eine großartige Möglichkeit sein. Die wahrscheinlichkeit ein hochwertiges Fahrrad zu einem erschwinglichen Preis zu bekommen ist ernorm hoch. Mit ein wenig Geduld und Recherche findet jeder sein Fahrrad.

Das schöne an Fahrrädern ist die einfachheit selbst. Ein gebrauchtes Fahrrad zu kaufen ist nicht wie ein gebrauchtes Auto zu kaufen. Das Risiko ist deutlich geringer, da jedes einzelne Bauteil persönlich nach dem Zustand überprüft werden kann. Bei einem Auto hingegen muss viel mehr Fachwissen gegeben sein. Wichtig ist auf die genannten Dinge zu achten, dann sollte der Kauf eine sichere Sache sein.

Natürlich gibt es auch ein paar Nachtteile beim Gebrauchtkauf. Der Hauptgrund ist, dass das Fahrrad wahrscheinlich nicht in einem Perfekten „frisch aus dem Laden“ Zustand sein wird. Es könnten ein paar sichtbare Schrammen oder Kratzer vorhanden sein, die nunmal beim Gebrauch immer entstehen werden. Vermutlich wird man auch die eine oder andere Sache reparieren oder ersetzen müssen um das Rad zu verbessern oder gut in Schuss zu bekommen. Ebenfalls muss man sich den Aufwand machen und sich mit einer Privat Person treffen und verhandeln, auch dies ist nicht für jerdermann.
Ich persönlich denke, dass sich dieser Mehraufwand immer lohnt und würde mein nächstes Fahrrad wieder gebraucht kaufen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert