Joggen mit Hund

Joggen mit Hund : 4 Tipps für einen guten Lauf

Du hast einen Hund und liebst es, zu joggen? Dann solltest du unbedingt einmal das Joggen mit Hund ausprobieren. 

Es ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, um mit deinem Vierbeiner Zeit zu verbringen, sondern auch eine tolle Möglichkeit, um in Form zu bleiben

In diesem Artikel gebe ich dir 4 Tipps, wie du erfolgreich mit deinem Hund joggen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Vorbereitung auf das Joggen mit Hund

Bevor du mit deinem Hund joggen gehst, solltest du einige Vorbereitungen treffen. Hier sind zwei wichtige Punkte, die du beachten solltest:

Auswahl der richtigen Laufausrüstung

Um sicherzustellen, dass du bequem und sicher joggen kannst, solltest du in die richtige Laufausrüstung investieren. Ein paar gute Laufschuhe sind ein Muss, um Verletzungen zu vermeiden. Außerdem solltest du sicherstellen, dass du geeignete Kleidung trägst, die dich vor Wind und Regen schützt, aber auch atmungsaktiv genug ist, um dich nicht zu überhitzen.

Für deinen Hund solltest du eine Leine und ein Geschirr wählen. Es ist wichtig, dass dein Hund an einer Leine läuft, damit er nicht abgelenkt wird und aufmerksam bleibt.

Ein Geschirr ist eine bessere Wahl als ein Halsband, da es deinem Hund mehr Komfort und Kontrolle gibt.

Training des Hundes

Bevor du mit dem Joggen mit Hund startest, solltest du sicherstellen, dass er gut trainiert ist und dass er das Joggen mag. Es ist wichtig, dass dein Hund eine gute Grundfitness hat, bevor du ihn auf längere Joggingstrecken mitnimmst.

Wenn dein Hund noch nie gejoggt ist, solltest du langsam beginnen und ihn langsam an das Joggen gewöhnen. Starte mit kurzen Strecken und erhöhe allmählich die Distanz und das Tempo.

Joggen mit Hund

Die richtige Strecke finde

Die Wahl der richtigen Strecke ist ein wichtiger Faktor, wenn es um das Joggen mit deinem Hund geht. Hier sind zwei wichtige Punkte, die du beachten solltest:

Sicherheit

Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen. Achte darauf, dass du eine Strecke wählst, auf der du und dein Hund sicher laufen können. Vermeide Straßen mit viel Verkehr oder gefährlichen Kreuzungen. Eine ruhige Strecke in einem Park oder auf einem Feldweg ist eine bessere Wahl.

Abwechslung in der Streckenauswahl

Variation ist wichtig, um deinen Hund beim Laufen zu motivieren und ihm Abwechslung zu bieten. Versuche, verschiedene Strecken zu wählen, um deinem Hund neue Eindrücke zu bieten. Eine Abwechslung im Gelände, wie zum Beispiel Hügel oder Waldwege, kann auch gut sein, um die Muskulatur des Hundes zu trainieren.

Die richtige Technik Joggen mit Hund

Die richtige Technik ist wichtig, um sicherzustellen, dass du und dein Hund das Beste aus eurem Lauf herausholen. Hier sind zwei wichtige Punkte, die du beachten solltest

Lauftechnik von dir

Um beim Joggen mit Hund die richtige Technik zu verwenden, solltest du darauf achten, dass du aufrecht und mit geradem Rücken läufst. Achte darauf, dass du deine Arme locker hältst und deine Hände ungefähr auf Taillenhöhe positionierst. Deine Schritte sollten kurz und leicht sein, und du solltest versuchen, auf dem Mittelfuß aufzusetzen.

Lauftechnik des Hundes

Dein Hund sollte beim Joggen auch eine gute Lauftechnik haben. Achte darauf, dass er in einem guten Tempo läuft und nicht zu schnell oder zu langsam geht. Wenn dein Hund seine Geschwindigkeit verlangsamt oder anfängt zu ziehen, solltest du ihn ermutigen, weiterzulaufen, aber auch darauf achten, dass er nicht überanstrengt wird.

Nach dem Lauf – Entspannung und Belohnung

Nach dem Joggen ist es wichtig, dass du und dein Hund sich entspannen, erholen und regenerieren. Hier sind zwei wichtige Punkte, die du beachten solltest:

Dehnen und Entspannen

Um sicherzustellen, dass dein Körper nach dem Joggen entspannt und nicht verletzt ist, solltest du einige Dehnübungen machen. Konzentriere dich dabei auf die Beine, Hüften, Rücken und Schultern

Dein Hund sollte auch einige Dehnübungen machen, um seine Muskeln zu entspannen. Es ist auch wichtig, dass du und dein Hund genug Wasser trinkt, um den Flüssigkeitsverlust während des Laufens auszugleichen.

Belohnung für den Hund

Wenn du mit deinem Hund joggen gehst, solltest du ihm auch eine Belohnung geben, wenn ihr fertig seid. Eine Belohnung kann ein Leckerli oder ein Spielzeug sein. Es ist wichtig, dass dein Hund positive Erfahrungen beim Joggen macht und das Joggen mit etwas Positivem verknüpft.

Fazit

Joggen mit deinem Hund kann eine großartige Möglichkeit sein, um Zeit mit deinem Vierbeiner zu verbringen und gleichzeitig fit zu bleiben.

Durch die richtige Vorbereitung, die Wahl der richtigen Strecke und die Verwendung der richtigen Technik kannst du sicherstellen, dass du und dein Hund das Beste aus eurem Lauf herausholen. Vergiss nicht, deinem Hund eine Belohnung zu geben und euch beide nach dem Lauf zu entspannen und zu erholen.

Quellen&Bilder
https://www.pexels.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert