einschlafen

4 Ursachen warum Du nicht einschlafen kannst und 3 Lösungen

Du kannst nicht einschlafen, bist aber müde?

Ich glaube viele kennen dieses Problem zu gut.

Man hat sich bettfertig gemacht und es sogar geschafft rechtzeitig ins Bett zu gehen um nicht zu verschlafen. 

Plötzlich geht´s los: unendlich viele Gedanken schwirren durch den Kopf und man kann einfach nicht einschlafen.

Dafür gibt es unterschiedliche Ursachen, warum man nicht einschlafen kann. So habe ich mich dafür entschieden der Sache auf den Grund zu gehen um ein paar Lösungen zu finden.

In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrung mit dir teilen.

Inhaltsverzeichnis

4 Häufigen Ursachen für Schlafprobleme

Stress und Sorgen

Du liegst abends im Bett und dein Kopf ist voller Gedanken, die dich einfach nicht zur Ruhe kommen lassen. 

Vielleicht hast du in der Arbeit viel Stress, machst dir Sorgen um deine Gesundheit oder deine Beziehungen zu anderen Menschen. 

All diese Dinge können dazu führen, dass du nicht einschlafen kannst oder nachts aufwachst und nicht mehr einschlafen kannst.

Eine Möglichkeit, mit Stress und Sorgen umzugehen, ist: 

Entspannungsübungen, Yoga und Meditation können helfen, deinen Geist zu beruhigen und deinen Körper zu entspannen. 

Auch Atemübungen oder Muskelentspannung können dazu beitragen, dass du schneller einschläfst und besser durchschläfst. 

Schlafstörungen und Erkrankungen

Es gibt verschiedene Arten von Schlafstörungen, die dazu führen können, dass du schlecht schläfst. 

Eine der häufigsten ist die Insomnie, bei der man Schwierigkeiten hat, einzuschlafen oder durchzuschlafen. 

Aber auch Schlafapnoe, Restless-Legs-Syndrom oder Parasomnien wie Schlafwandeln oder Albträume können den Schlaf beeinträchtigen.

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die von der Therapie mit Medikamenten über eine Veränderung der Schlafumgebung bis hin zu einer Verhaltens- und Psychotherapie reichen können.

Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung kann dir dabei helfen, wieder besser zu schlafen und dich tagsüber fitter und ausgeglichener zu fühlen.

Schlafhygiene und Umgebung

Eine gute Schlafhygiene und eine angenehme Schlafumgebung können ebenfalls dazu beitragen, dass du schneller einschlafen und besser durchschlafen kannst.

So kannst du deine Schlafhygiene verbessern:

Lebensstil und Gewohnheiten

Dein Lebensstil und deine Gewohnheiten können ebenfalls einen Einfluss auf deine Schlafqualität haben.

Hier ein paar Dinge, die mir auch geholfen haben:

  • Versuche, regelmäßig zur selben Zeit ins Bett zu gehen und aufzustehen, auch am Wochenende
  • Baue ausreichend Bewegung und Sport in deinen Alltag ein
  • Achte auf eine gesunde Ernährung und vermeide zu viel Zucker und Fett
  • Vermeide Stress und negative Gedanken am Abend, indem du zum Beispiel ein Tagebuch führst oder dich mit positiven Dingen beschäftigst
  • Reduziere den Konsum von Nikotin, da es das Einschlafen erschweren kann
  • Vermeide tagsüber zu schlafen, da dies den Schlaf-Wach-Rhythmus stören kann

Es ist wichtig, dass du herausfindest, welche Maßnahmen für dich am besten funktionieren.

Probiere verschiedene Dinge aus und beobachte, welche Auswirkungen sie auf deinen Schlaf haben.

Gibt es Gadgets für einen besseren Schlaf?

Ja, es gibt verschiedene Gadgets, die dir beim Einschlafen können eine Möglichkeit sind sogenannte Schlaf Apps, oder Gewichtsdecken
 

Gewichtsdecken

Gewichtsdecken oder auch „Therapiedecken“ sind Decken mit kleinen Gewichten gefüllt und sollen durch ihren sanften Druck eine beruhigende Wirkung auf den Körper haben und dadurch Stress und Ängste reduzieren.

Die gleichmäßige Gewichtsverteilung der Decke soll zudem für eine tiefere Entspannung sorgen und das Einschlafen erleichtern.

Therapiedecken gibt es in verschiedenen Größen und Gewichten, so dass jeder eine passende Decke finden kann.

Schlaf Apps

Ja, auch Schlaf-Apps können eine nützliche Unterstützung sein, um besser einschlafen zu können.

Es gibt eine Vielzahl von Apps, die beispielsweise Entspannungsübungen, Atemtechniken oder geführte Meditationen anbieten, um Stress und Ängste zu reduzieren und den Körper auf den Schlaf vorzubereiten.

Auch das Abspielen von beruhigenden Klängen oder Musik kann helfen, eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Einige Schlaf-Apps bieten auch die Möglichkeit, den eigenen Schlafrhythmus zu analysieren und gezielt zu verbessern, indem sie Daten zu deinen Schlafgewohnheiten aufzeichnen und darauf basierend Empfehlungen geben.

White Noise 

White Noise oder „weißes Rauschen“ genannt kann eine nützliche Unterstützung sein, um beim Einschlafen zu helfen.

Weißes Rauschen bezieht sich auf eine Mischung aus verschiedenen Frequenzen, die für das menschliche Ohr angenehm klingen und als Hintergrundgeräusche verwendet werden können, um störende Umgebungsgeräusche zu überdecken.

Diese Geräusche können beispielsweise von speziellen Geräten, aber auch von entsprechenden Apps abgespielt werden.

Weißes Rauschen hat den Vorteil, dass es den Geist beruhigt und für eine entspannte Atmosphäre sorgt, indem es die Gehirnaktivität dämpft und dabei hilft, Gedanken und Emotionen loszulassen.

Schlafmasken

Eine Schlafmaske blockiert das Licht und schafft dadurch eine dunkle Umgebung, die den Körper auf den Schlaf vorbereitet und den Schlaf-Wach-Rhythmus unterstützt.

Insbesondere für Menschen, die in einem hellen Schlafzimmer schlafen oder Schwierigkeiten haben, bei Licht zu schlafen, können Schlafmasken eine große Hilfe sein.

Ein weiterer Vorteil von Schlafmasken ist, dass sie als Signal für den Körper dienen, dass es Zeit ist, zur Ruhe zu kommen und zu schlafen.

Dabei gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Schlafmasken, von einfachen Modellen bis hin zu Schlafmasken, die mit Kühl- oder Wärmepacks ausgestattet sind und zusätzlich zur Entspannung beitragen können.

Bei welcher Raumtemperatur schlafe ich am besten ein?

Schlafforscher empfehlen eine Temperatur zwischen 16°C und 20°C als ideal für den Schlaf.

Eine kühlere Temperatur kann dabei helfen, den Körper in einen tieferen Schlaf zu versetzen und den Schlafzyklus zu verbessern.

Zu hohe Temperaturen hingegen können zu Unruhe und Schlafstörungen führen.

Um die optimale Raumtemperatur zu erreichen, kann man ein Raumthermometer verwenden, um die Temperatur im Schlafzimmer zu überprüfen.

Wie kann ich meinen Schlafrythmus verbessern, um besser einschlafen zu können?

Um deinen Schlafrhythmus zu verbessern, solltest du versuchen, regelmäßige Schlafzeiten einzuhalten und eine konstante Schlafumgebung zu schaffen.

Sollte mein Schlafrhythmus durcheinander sein. 

Versuche ich das Wochenende zu nutzen um mein Schlafrhythmus wiederherzustellen.

Das mache ich indem ich mich dazu zwinge in der selben Uhrzeit aufzustehen wie unter der Woche auch.

Sodass ich am Abend automatisch müde bin und früher ins Bett gehe.

Wichtig ist natürlich vorher keinen Mittagsschlaf zu machen!

Auch eine gesunde Ernährung, körperliche Aktivität und Entspannungsübungen können dazu beitragen, dass du schneller einschläfst und besser durchschläfst.

Was sind die besten Entspannungsübungen vor dem Schlafengehen?

Es gibt verschiedene Entspannungsübungen, die dir helfen können, vor dem Schlafengehen zu entspannen und deinen Geist zu beruhigen.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Atemübungen
  • Yoga-Übungen
  • progressive Muskelentspannung
  • Autogenes Training.

 Ein warmes Bad oder eine Tasse Tee können dazu beitragen, dass du dich entspannst und schneller einschläfst.

Meine Gadgets für einen besseren Schlaf

Sonnenwecker Philips

STELLIDREAMS Gewichtsdecke

Fazit

Dass Du nicht gut schlafen kannst, hat immer eine Ursache.

Hast Du gerade viel Stress oder einfach einen schlechten Schlafrhythmus, kann dies ein Hinweis auf eine schlechte Schlafhygiene oder eine Erkrankung sein.

Deshalb ist es wichtig so früh wie möglich der Sache auf den Grund zu gehen und eine Lösung zu finden.

Ich selbst versuche mich so gut es geht an feste Schlafzeiten zu halten. Und zum einschlafen benutze ich gerne Schlaf Apps welche, bei der ich Regensounds abspiele, sodass ich schneller abschalten und letztendlich einschlafen kann.

Hast Du Schwierigkeiten einzuschlafen ? Oder sogar einen Tipp welcher dir sofort geholfen hat?  Dann schreibe ein Kommentar über deine Erfahrung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert